if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Ich stell mich mal vor...
neleabels
BeitragVerfasst am: Di, 16 Sep 2008 - 19:10  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Hallo!

Hier brummt zwar nicht der Bär, aber ich habe mich trotzdem mal angemeldet, weil ich vorgestern den TAG-Generator entdeckt habe und sowieso ein gewisses Faible für Textadventures habe.

Ich erzähl mal was über mich: ich habe gerade eben "Textadventures" geschrieben und nicht "Interactive Fiction" oder so. Das liegt daran, dass ich schon ein etwas älteres Semster bin. Jahrgang '68 aber mit Computern hantiere ich schon seit 1978. Ich habe sogar schon einmal an einer SC/MP-Maschine herumgedrückt :)

In anderen Worten - lange vor dem C64 habe ich meine ersten Adventure-Schritte auf einem TRS-80 Model I mit den Spielen von Scott Adams gemacht. Womit denn sonst? Wer den Drachen nicht mit dem Schlauch und dem Sumpfgas in die Luft gesprengt hat, wird niemals den wirklichen Einstieg in diese Spiele finden. Natürlich habe ich auch Pyramid2000 gespielt und erst Jahre später entdeckt, dass das nichts weiter als die verkleinerte Version von "Colossal Cave" war.

Nach selbstgeschriebenen Versuchen (ein Gallier-Abenteuer, gottseidank schon lange verloren) nach der ersten Lektüre eines der berühmten Basic-Adventure-Programmierbücher (bei mir war es "The Captain 80 Book of Basic Adventures") kam dann die Apple ][-Zeit mit CP/M. Da habe ich dann die Infocom-Klassiker kennengelernt. (Finger hoch, wer Anfang bis Mitte der 80er tatsächlich mal ein Original gesehen hat! Ich zumindest nicht. Ähem...) Aber nicht nur das sondern auch das "Softporn-Adventure", der Nurtext-Vorläufer von "Leisure Suite Larry", wenn ich mich recht erinnere in Apple-Pascal geschrieben.

Dann kam eine Weile der Abstinenz, andere Spiele, viel zu arbeiten und zu studieren. Erst Anfang der 90er habe ich zu den Adventures zurückgefunden und die IF-Archive entdeckt. (Damals noch ausschließlich auf FTP auf diesem skandinavischen Server, irgendwas mit "Garbo"...) Das war schön. TADS war zeitweile groß, die ersten Schritte von Inform und ich habe sogar mal ein Adventure portiert (Atlantis von Greg Hassett). Naja, war eine Bierlaune...

Ende der 90er mit ein bisschen Geld in der Tasche habe ich die 8-Bit Computer wiederentdeckt. Ich habe viel Zeit mit den Adventures von Zenobi auf dem ZX-Spectrum verbracht und sogar einen Port von "Softporn Adventure" mit PAWS geschrieben - allerdings niemals veröffentlicht. Dann habe ich mir zum ersten Mal im Leben einen C64 gekauft und weitergeschaut. Alte Textadventures machen mir immer noch Spaß, allerdings auch Autorensysteme auf dem PC. Die Profi-Version von AGT fand ich gut, Inform und TADS zu hermetisch (obwohl ich eigentlich programmieren kann.) Das Schreiben von Adventures habe ich wieder liegen gelassen...

Und jetzt brauche ich wieder einen Ausgleich für einen harten Job. Ich will mal wieder kreativ sein und habe beim Rumsurfen das "TAG"-System gefunden. Cool, gefällt mir. gefällt mir sehr. Ich experimentiere und plane jetzt einen Port von "Raaka-Tu" einem alten Adventure für den TRS-80 von 1980 oder so. Mal sehen, was passiert.

So, heißt mich willkommen! :)

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neon
BeitragVerfasst am: Mi, 17 Sep 2008 - 11:34  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 42
Wohnort: Wiesbaden

neleabels hat folgendes geschrieben:
(Finger hoch, wer Anfang bis Mitte der 80er tatsächlich mal ein Original gesehen hat! Ich zumindest nicht. Ähem...)


Ich, ich !!! ;-)

Starcross, Suspended und Deadline, alle noch in meinem Besitz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ChristianB
BeitragVerfasst am: Fr, 19 Sep 2008 - 1:44  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 633
Wohnort: Hamburg

neleabels hat folgendes geschrieben:
So, heißt mich willkommen! :)

So, ich heiße Dich willkommen!

Martins Oehms T.A.G. ist in der Tat cool, steht aber still, was weitere Entwicklungen angeht (würde ich mal tippen). Seine deform-Library für Inform 6 ist auch cool, fast noch cooler, wie ich finde, weil man damit Spiele im Infocom-Format schreiben kann, die auf fast allem laufen, was einen Prozessor hat (wenn's einen Interpreter dafür gibt).

Also, viel Erfolg und Spaß beim Schreiben und wenn Du Fragen hast: hier im Forum wird Dir bestimmt (auch wenn's hier zeitweise recht müde zugeht) in akuten Fällen schnell geholfen.

Viele Grüße,
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nyarlathotep
BeitragVerfasst am: Sa, 20 Sep 2008 - 10:13  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 27.08.2008
Beiträge: 31

Hallo, neleadels!

Schöner Vorstellungstext.
"Frühe Prägung" und Nostalgie scheinen ein häufiger Grund für die Beschäftigung mit IF zu sein. Ich frage mich mittlerweile, wie groß unter den IF-Freunden der Anteil derer ist, die nicht in der Jugend ausgiebig Bekanntschaft mit dem Genre gemacht haben.

Wenn ich Deinen Usernamen richtig interpretiere, lautet Dein Vorname Nele, woraus weiter zu schließen ist, dass Du weiblichen Geschlechts bist.
Das finde ich bemerkenswert, weil ich spontan vermute, dass eher Männer als Frauen sich mit IF beschäftigen. Hm, gibt es eigentlich schon einen Thread dazu? Wenn nicht, werde ich demnächst mal einen dazu eröffnen.

Zu Deiner Frage: Erst in den 90ern habe ich mein erstes Infocom-Spiel gespielt (Zork). In den 80ern hatte ich nur deutschsprachige Textadventures auf meinem C64, da ich damals zu oft Vokabeln hätte nachschlagen müssen. Mittlerweile gibt es diese Sprachbarriere nicht mehr; dennoch würde ich mich über mehr gute, deutsche Textadventures freuen, wozu ich hoffentlich etwas beitragen werde. Mal schauen.

Also noch viel Freude mit dem IF-Hobby!


Zuletzt bearbeitet von Nyarlathotep am Sa, 18 Okt 2008 - 23:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neleabels
BeitragVerfasst am: So, 21 Sep 2008 - 8:42  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Hallo und danke für das Hallo!

Im Augenblick arbeite ich mich fleißig durch das Tutorial, vergifte Pilze und frage mich, warum zwischen Objektattributen und Objektzuständen differenziert wird. :)

Inform kenne ich natürlich und ich wusste auch, dass es einen deutschen Port davon gibt - wenn ich was in Inform machen wollte, müsste ich jetzt allerdings eine ausgewachsene objektorientierte Programmiersprache lernen und dazu habe ich nicht die Zeit. TAG bietet für mich genau den richtigen Kompromiss zwischen einer niedrigen Lernhürde und für mich noch ausreichender Komplexität. Außerdem ist es prinzipiell so ähnlich wie AGT aufgebaut, womit ich schon einige Erfahrungen habe.

Ich berichte einfach mal regelmäßig von meinen Fortschritten.

Die Adventures von Scott Adams und die anderen Textadventures waren für mich übrigens ein Motor zum Englischlernen. Und jetzt bin ich Anglist. :)

Tschö,

Nele

P.S. Ach ja, nein, eine Frau bin ich nicht.

P.P.S. So, wieder ein paar Seiten mehr im Tutorial. Mit dem Knopf auf der Blechkiste habe ich mich gerade ein wenig umgebracht - mir war nicht klar, dass man den Ort eines Objekts als Präpositionalkonstruktion definieren kann und habe jede Menge Verrenkungen unternommen, um den Ort des Knopfes automatisch dem Ort der Kiste folgen zu lassen. Naja, nach dem Blick in die Lösung und dann ins Handbuch war es ja klar. *Vor die Stirn klatsch* Ok. In Zukunft immer das Handbuch lesen! :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neon
BeitragVerfasst am: Mo, 22 Sep 2008 - 12:46  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 42
Wohnort: Wiesbaden

Ich habe mich erst kürzlich mit der deutschen Inform-Lib auseinandergesetzt und bin der Meinung, dass sie auch nicht sehr viel schwerer zu erlernen ist als T.A.G.

Natürlich solltest Du das System benutzen, das Dir am besten liegt, allerdings spricht die Tatsache, dass T.A.G. nicht mehr gepflegt wird (und nicht gerade 100 % fehlerfrei ist, besonders die Interpreter), eher dafür, seine IF-"Karriere" gleich mit Inform zu starten.

Aber wie gesagt, wenn Du mit T.A.G. besser klar kommst, dann mach das, das wichtigste ist sowieso das Spiel selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ChristianB
BeitragVerfasst am: Di, 23 Sep 2008 - 0:14  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 633
Wohnort: Hamburg

neleabels hat folgendes geschrieben:
Die Adventures von Scott Adams und die anderen Textadventures waren für mich übrigens ein Motor zum Englischlernen. Und jetzt bin ich Anglist. :)

Ja, das war bei mir ähnlich. Habe auch mit den Spielen von Scott Adams angefangen (auf dem TI-99/4a) und später unter Anderem Anglistik studiert. Ich habe damals dann mit dem Adventure-Editor von M. Weiand, den ich damals direkt von ihm (oder ihr) gekauft habe, bevor er (der Editor) in die Staaten verkauft wurde, ein Zeitmaschinen-Adventure geschrieben. Auch das ist (leider) verloren gegangen.

Aber ich habe vor Jahren das Pirate Adventure ins Deutsche (und nach T.A.G.) übersetzt. Zum Üben und um mich an die Anfänge zu erinnern.

Mittlerweile sehe ich Textadventures nicht mehr so sehr als schöne Erinnerung, sondern als eine moderne, interessante Ergänzung zu all den geschichtenerzählenden Medien, die es so gibt.

Grüße, CB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
neleabels
BeitragVerfasst am: Di, 23 Sep 2008 - 7:23  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

neon hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich erst kürzlich mit der deutschen Inform-Lib auseinandergesetzt und bin der Meinung, dass sie auch nicht sehr viel schwerer zu erlernen ist als T.A.G.


Ich werde mir Inform auf jeden Fall mal ansehen und ein bisschen damit rumspielen; aber was ich da schon wieder lese über "Glucks" und so - hey, als ich das letzte mal intensiv programmiert habe, war Turbo Pascal 5.5 ganz groß in Mode! :)

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neon
BeitragVerfasst am: Di, 23 Sep 2008 - 18:15  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 42
Wohnort: Wiesbaden

Ich wette, wenn Du Dich 2 Tage intensiv damit beschäftigst, hast Du den Bogen raus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
neleabels
BeitragVerfasst am: Sa, 27 Sep 2008 - 8:02  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Ok., nach ein bisschen Rumprobieren denke ich, ich will's mal versuchen - nachdem ich erst einmal verstanden habe, dass ich keinen Compiler installieren muss, sondern dass das "Jumpkit" das Leben eigentlich recht einfach macht, habe ich jetzt begonnen, mit dem Informis-Tutorial zu spielen. Jetzt sind ja Ferien und da habe ich ein wenig Luft. :)

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neleabels
BeitragVerfasst am: Mo, 29 Sep 2008 - 8:03  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Uff. Gerade eben der erste erfolgreiche Kompiliervorgang in Deutsch unter der "Imaginate"-IDE. Das war vielleicht'n Act. :/ Da muss man extra erraten, dass der Name für den Sprachfile "GermanG" als "German" eingetragen werden muss. Keine Ahnung, warum, aber es klappt.

Mal sehen, ob das meine Produktivität etwas erhöht. :)

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neleabels
BeitragVerfasst am: Di, 30 Sep 2008 - 7:53  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Ja.

Mir Inform zu empfehlen, war ein guter Ratschlag. Inform ist sehr viel mächtiger, die Einstiegshürde ist nicht so hoch, wie ich dachte (dank IED und Designers Manual als Helpfile geht das Programmieren fix), und die Online-Resourcen sind fein.

Danke schön!

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neleabels
BeitragVerfasst am: So, 5 Okt 2008 - 8:51  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Grummelbrummel.

Im Code-Beispiel "Apfel" auf Seite 18 des "Informis-Tutorials" - zweite Fallabfrage "eat:" - fehlt ein Semikolon nach der Textausgabe. Das hat mir als Anfänger EINIGE Probleme bereitet... ;)

Nele

P.S. Und sehe ich das richtig, dass in dem Begleittext zu InformDE bei den Code-Beispielen doppelte Anführungszeichen verwendet werden, wo Hochkommata stehen müssten? (Wortschatzerweiterung mit 'name') Das ist auch eine nette Anfängerfalle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
BeitragVerfasst am: So, 5 Okt 2008 - 10:53  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 677
Wohnort: München

neleabels hat folgendes geschrieben:
Und sehe ich das richtig, dass in dem Begleittext zu InformDE bei den Code-Beispielen doppelte Anführungszeichen verwendet werden, wo Hochkommata stehen müssten? (Wortschatzerweiterung mit 'name') Das ist auch eine nette Anfängerfalle.

Normalerweise sollten dort Wörter in Hochkommas stehen, weil es ja Vokabeln sind, die im Wörterbuch des Spiels eingetragen werden.

Aber: Ausnahmsweise sind hier, das heißt bei den Einträgen zu name, auch doppelte Anführungszeichen erlaubt. Das ist so, weil es in alten Versionen von Inform, eins bis fünf oder so, so war und Graham Nelson Rückwärtskompabilität haben wollte.

Der Vorteil von doppelten Anführungszeichen ist, dass man Wörter, die nur aus einem Buchstaben bestehen, so schreiben kann, wie man es gewohnt ist: name "gate" "a". Bei Hochkommas müsste man hier 'a//' schreiben.

Der Vorteil von einfachen Anführungszeichen ist, dass sie überall anders für Vokabeln verwendet werden. Wenn man sie durchgängig verwendet, ist der Code "sauberer" und eine der viel zu vielen Sonderregelungen von Inform fällt weg. (Die freigewordenen Hirnzellen kann man dazu benutzen, sich zu merken, wann man ein Komma setzt und wann nicht.) Doppelte Anführungszeichen als Vokabeln funktionieren nur in name, nicht in parse_name, nicht in eigenen Properties wie zum Beispiel back_name bei er Karte im Deformuseaum, und auch nicht bei Verb, obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin.

Du kannst also hier wählen zwischen:
Code:
Object Pest
  with name "pest",
       alt_name "pestilenz" "plague", ! Aaargh!
       parse_name [ n wd;
        wd = NextWord();

        while (WordInProperty(wd, self, name)
            || WordInProperty(wd, self, alt_name)) {
            n++; wd = NextWord();
        }
        return n;
       ],
   has female;

und
Code:
Object Cholera
  with name 'cholera' 'c' 'h' 'o' 'l' 'e' 'r' 'a',  ! Aaargh!
   has female;

Ich wähle immer die Cholera.
_________________
Every silver lining has a cloud.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
neleabels
BeitragVerfasst am: So, 5 Okt 2008 - 12:50  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Dortmund

Cool, danke - wieder was gelernt; wobei ich persönlich formal standarisierten Code dem abgekürzten Code vorziehe, egal in welcher Sprache. (Wahrscheinlich Berufskrankheit, ich mag's gerne ordentlich. :) )

Ich denke, ich bin jetzt über die Einstiegshürde in die Inform-Welt rüber; Source-Code ist jetzt für mich lesbar und nicht mehr kryptischer Buchstabensalat, ich habe - nach kopfschüttelndem Erstkontakt bei Turbo Pascal 5.5 - jetzt endlich wirklich verstanden, was objektorientiertes Programmieren eigentlich ist. Und ich kenne mich einigermaßen im "Designer's Manual" aus und kann nachschlagen, was ich wissen muss.

Wie geplant arbeite ich jetzt erst einmal das Tutorial durch und wage mich dann an die Portierung von "Raaka-Tu".

Schön, dass ihr mich doch noch zu Inform gedrängt habt - bei weiteren Rückfragen meinerseits werde ich in die Inform/Glux-Rubrik umziehen, das ist da wohl eher on topic.

Nele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Klatsch & Tratsch

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05