if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  IF für das Kindle
pintman
BeitragVerfasst am: Sa, 12 Mai 2012 - 16:16  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

Der Artikel "In-depth: Is it time for a text game revival?" über die Lage von IF und die Unterstützung des alten Genres durch neue Geräte hat mich zu der Frage gebracht, ob es für das Kindle schon IF-Projekte in irgendeiner Form gibt. Ich habe mir jetzt mal Zombocalypse Now heruntergeladen und bin gespannt, wie das Spiel funktioniert.

Habt ihr noch weitere - vielleicht sogar deutsche - Werke für das Kindle, die einen Blick lohnen? Oder sogar Visionen für die Zukunft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikawa
BeitragVerfasst am: Sa, 12 Mai 2012 - 21:47  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 440
Wohnort: Cham

Habe leider keinen Kindle, es gibt aber "King of Shreds and Patches" von Jimmy Maher für diese Plattform, das letzte was ich aber gehört hatte ist, dass außerhalb der USA active content nicht von Amazon vertrieben wird. Wenn sich das mittlerweile geändert haben sollte, müsste "King" eigentlich verfügbar sein. Es ist hervorragend gemacht und eines meiner "All-time-favourites".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: So, 13 Mai 2012 - 18:39  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

"King of Shreds and Patches" habe ich leider nicht im deutschen Amazon store gefunden.

Warum stellt Amazon (noch) keine aktiven Inhalte im deutschen store zur Verfügung? Weißt du mehr über diese Entscheidung, Mikawa?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikawa
BeitragVerfasst am: So, 13 Mai 2012 - 18:53  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 440
Wohnort: Cham

Nein, Jimmy Mayher ist selbst überrascht gewesen als er aus Australien Anfragen bekommen hat, warum "King" hier nicht erhältlich ist.

Wahrscheinlich Teil der Marketing Strategie von Amazon. Es muss erst eine bestimmte Verkaufszahl der Geräte erreicht werden, oder so ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: So, 13 Mai 2012 - 20:21  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

Die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook ist auch erst sei ein paar Tagen möglich. Vielleicht möchte man die Einführung neuer Dienste behutsam gestalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stadtgorilla
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 8:04  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 785

king of shreds and patches ist wirklich sehr schön, wir spielen es grad in unseren wöchentlichen Meetings (wenn nicht gerade Konzerte stattfinden).

Zum Thema Kindle und IF ein sehr interessanter Beitrag von Jimmy Maher, aber der gesamte Blog ist sehr lesenswert:

http://www.filfre.net/2012/01/the-king-of-shreds-and-patches-kindle-touch-version-and-some-answers/
_________________
www.duke-itch.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ChristianB
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 9:40  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 633
Wohnort: Hamburg

pintman hat folgendes geschrieben:
Vielleicht möchte man die Einführung neuer Dienste behutsam gestalten.

Amazon tut sich ja schon schwer mit der Einführung traditioneller Dienste, wie z.B. Ausweisung von Mehrwertsteuer auf Rechnungen für eBooks. Für Profis nicht zu gebrauchen. Setzen, Amazon, sechs!
_________________
Worichtung willst du ingehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 15:53  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

stadtgorilla hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Kindle und IF ein sehr interessanter Beitrag von Jimmy Maher, aber der gesamte Blog ist sehr lesenswert:

http://www.filfre.net/2012/01/the-king-of-shreds-and-patches-kindle-touch-version-and-some-answers/


Ja, der Beitrag erlaubt einen interessanten Blick hinter die Kulissen. Ich hoffe, dass Amazon seine restriktive Politik gegenüber nicht-amerikanischen Inhalten bald aufgibt.

Am Ende des Artikels wird einer interessanter Blick auf parserfreie IF geworden. Kennt ihr da Konzepte oder bereits fertige Werke, die auf den Parser verzichten und nicht in den CYOA-Stil abdriften?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannes
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 16:03  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 638

pintman hat folgendes geschrieben:
Kennt ihr da Konzepte oder bereits fertige Werke, die auf den Parser verzichten und nicht in den CYOA-Stil abdriften?

Ja. Nennt sich meist "Point & Click - Adventure".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 16:12  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

Meine Frage zielte etwas mehr auf den Bereich IF ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
BeitragVerfasst am: Mo, 14 Mai 2012 - 17:45  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 677
Wohnort: München

pintman hat folgendes geschrieben:
Kennt ihr da Konzepte oder bereits fertige Werke, die auf den Parser verzichten und nicht in den CYOA-Stil abdriften?

Walker & Silhouette verwendet link-ähnliche Schlüsselwörter in HTML-TADS. Es ist ein Adventure mit Parser, aber man braucht den Parser nicht. Das Spiel lässt sich nur mit den Schlüsselwörtern durchspielen, die man entweder anklickt oder eingibt.

The Space under the window hat das schon vor 15 Jahren gemacht, allerdings ohne anklickbare Links, nur mit Wörtern.
_________________
Every silver lining has a cloud.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: Di, 15 Mai 2012 - 9:19  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

Martin hat folgendes geschrieben:
Walker & Silhouette verwendet link-ähnliche Schlüsselwörter in HTML-TADS. Es ist ein Adventure mit Parser, aber man braucht den Parser nicht. Das Spiel lässt sich nur mit den Schlüsselwörtern durchspielen, die man entweder anklickt oder eingibt.


"Walker & Silhouette" sieht interessant aus, da man nicht das Gefühl bekommt, in eine Geschichte gezwungen zu werden. Man kann rechts und links Weges die Welt erkunden. Leider bekommt man durch das Hervorheben der Schlüsselwörter natürlich bereits viele Hinweise auf den Fortgang der Geschichte. Dennoch ist die Interaktionsmöglichkeit mit der Umwelt deutlich größer als in reinen nicht-interaktiven Geschichte.

Gibt es Werke dieser Art auch im deutschsprachigen Raum?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
proc
BeitragVerfasst am: Mi, 16 Mai 2012 - 10:06  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 890
Wohnort: Berlin

ChristianB hat folgendes geschrieben:
Amazon tut sich ja schon schwer mit der Einführung traditioneller Dienste, wie z.B. Ausweisung von Mehrwertsteuer auf Rechnungen für eBooks. Für Profis nicht zu gebrauchen.

Gewerbliche Nutzung wird absichtlich ausgeschlossen, so dass die USt von 3% am Luxemburger Europasitz abgeführt werden kann und dann nur bei Lieferungen innerhalb von Luxemburg auf der Rechnung stehen muss. Wirtschaftlich konsequent, und Privatanwender haben ein Siebtel gespart.
Mikawa hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich Teil der Marketing Strategie von Amazon. Es muss erst eine bestimmte Verkaufszahl der Geräte erreicht werden, oder so ...

Active Content ist noch in der Betaphase. Es könnte in dieser Situation teuer werden, internationale Gewährleistungsansprüche zu erfüllen. Ein Interesse am Nichtverkauf von Content ist bei Amazon nicht zu erkennen, so sind Public Domain-Projekte im Developer Portal nicht erwünscht.
pintman hat folgendes geschrieben:
Habt ihr noch weitere - vielleicht sogar deutsche - Werke für das Kindle, die einen Blick lohnen? Oder sogar Visionen für die Zukunft?

Über den eingebauten Browser lassen sich Spiele online zocken, außerdem gibt es einen Firmware-Hack der es erlauben soll, den KIF-Interpreter für Z-Code-Spiele zu implementieren. Ich habe auch mal gelesen, dass Cornelson einen Kindle-Interpreter entwickelt, aber noch an Amazons Public Domain-Beschränkungen scheitert.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pintman
BeitragVerfasst am: Mi, 16 Mai 2012 - 10:32  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 12.04.2012
Beiträge: 116
Wohnort: Dortmund

Vielen Dank für die klärenden Worte und die neuen Informationen, proc.

Selbst wenn es einen Interpreter für das Kindle geben sollte, frage ich mich, ob das Gerät für die Texteingabe gemacht ist bzw., ob der Kindle-Nutzer gerne Text eingibt - insbesondere der Kindle und der Kindle Touch haben beide keine native Tastatur und erlauben nur die Eingabe von kurzen Textpassagen.

Scheinbar gibt es jedoch einen trade-off zwischen Immersion auf der einen und Nutzerfreundlichkeit auf der anderen Seite. Je mehr man dem Nutzer abnimmt und an Entscheidungen vorgibt, um so stärker wird er in seinen Möglichkeiten beschränkt.

Ich bin gespannt, wo genau auf diesem Kontinuum sich die zukünftige IF einsortieren wird, um ein breites Publikum auf mobilen Endgeräten zu erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChristianB
BeitragVerfasst am: Mi, 16 Mai 2012 - 23:57  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 633
Wohnort: Hamburg

proc hat folgendes geschrieben:
Wirtschaftlich konsequent, und Privatanwender haben ein Siebtel gespart.


Wirschaftlich Kacke. Privatanwender sparen nichts, solange die Verlage auf die Buchpreisbindung pochen.

Warum schließt Amazon gewerbliche Nutzung bei Papierbüchern nicht auch aus? Sieben, Amazon, hinlegen! (Sollen die Scheiß-Profis doch ihre Verlagsexemplare lesen! Die gibt's dann wenigstens umsonst! Und manchmal gibt es sogar Schnittchen dazu. Lecker.)

(Ich besitze übrigens einen Kindle, habe ihn aufgebohrt und benutze ihn, wofür ich will. Da Gerät ist super, Amazons Produktpolitik allerdins nicht, E-Books kaufe ich überall, wo die MwSt ausgewiesen wird, zurzeit nicht bei Amazon.)

EDIT: Was würde wohl passieren, wenn ich mir eine Adresse in Belgien organisiere und von dort aus Rechnungen ohne Umsatzsteuer aber mit vollem Bruttobetrag an deutsche Kunden schriebe?
_________________
Worichtung willst du ingehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Stammtisch

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05