if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Abmahnspiel
proc
BeitragVerfasst am: So, 15 Aug 2021 - 10:13  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Ich lagere dies jetzt in einen eigenen Thread aus:

Die »ksp Rechtsanwälte« Hamburg (ksp.de) haben einen großen Stab von Spezialistinnen für Online-Medien und versenden u.a. im Auftrag der dpa Presseagentur Kostennoten, deren Gebühren und Zinsen die nicht weiter begründeten Lizenzkosten in Der Hauptsache weit übersteigen. Dafür wurde sogar ein Portal serviceportal.ksp.de zur effizienteren Abwicklung eingerichtet.

Betroffene mögen sich bei mir melden (als Reply hier oder E-Mail an: »de . ifwizz @ intf« in umgekehrter Reihenfolge), ich benötige Stimmen weiterer Opfer, um ein urheberrechtliches Signal pro Bildzitate gem. §51 UrhG an Massenabmahner zu senden, wenn Coverabbildungen von Spielen gezeigt werden. Der Vorgang wird sorgfältig dokumentiert und veröffentlicht.

In der Abmahnung gegen ifwizz geht es konkret um dieses Coverbild: Der Trainer (Talefriends)
https://web.archive.org/web/20161029090028/http://www.talefriends.de/story/Der-Trainer-/112

Charakteristika solcher Abmahnungen, die gem. einer kurzen Web-Recherche von ksp offenkundig sehr häufig versendet werden:

  • Fehlende Unterlassungserklärung, die bei ernstgemeinten Urheberrechtsabmahnungen notwendig ist.
  • Undokumentierte "Dokumentationskosten" in Höhe von 85 Euro.
  • Marktunübliche Zinsen von 9% auf die Hauptforderung ab einem erfundenen Datum weit zurück.
  • Aufforderung, nicht direkt die Mandantschaft zu kontaktieren (hier: dpa), sondern eine ksp-Hotline.

Für meine Absicht, offensiv gegen Massenabmahnungen bei der Darstellung von Spielecovers Dritter vorzugehen, wären die Aussagen weiterer Abmahnopfer sehr hilfreich.

Dank + Gruß Martin
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Mo, 16 Aug 2021 - 9:43  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Huch, das wird ein lustiges Spiel. Ich hatte bei der dpa um explizite Zustimmung zur Abbildung von Screenshots auf der Website als Bildzitat gem. §51 UrhG gebeten und erhielt die Antwort, dass das Urheberrecht hinter dem dpa-Recht auf Abzocke zurückstehen muss.
Zitat:
vielen Dank für Ihre E-Mail. Leider können wir Ihnen aktuell kein Angebot zukommen lassen, da bei unserem Dienstleister KSP ein Rechtsverfahren anhängig ist. Bitte kontaktieren Sie zur Klärung das Kundenservice-Center der Kanzlei KSP unter [...]
Unser Bildmaterial ist grundsätzlich für alle Zwecke lizenzpflichtig

Der nächste notwendige Zug ist dann: Ich schicke 12.000 Screenshots einzeln mit expliziter Anfrage, ob darin nach Meinung der dpa Rechtsverletzungen gesehen werden.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Mo, 16 Aug 2021 - 14:13  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Das Schreiben an die Geschäftsführung muss ich wegen Inkompetenz der Abmahner jetzt noch zitieren, heute früh versendet und noch nicht beantwortet heißt üblicherweise: wir wissen erstmal keine Antwort und müssen sie weiterreichen.
Zitat:
Ihr Unternehmen tritt das Urheberrecht mit Füßen, da auch Bildzitate gem. §51 UrhG über Ihren Dienstleister, der ksp-Kanzlei, abgemahnt werden. Eine Antwort auf entsprechende Anfragen erhalte ich offenkundig grundsätzlich nicht, da ihre Mitarbeiter jegliche Auskunft zu Lizenzen aus Gründen eines Rechtsverfahrens verweigern, das jedoch nicht existiert da ich lediglich eine rechtsunwirksame Abmahnung erhalten habe. Da es in Ihrem Unternehmen offenbar keine kompetenten Mitarbeiter gibt, frage ich nun bei der Geschäftsführung nach, ob ein Screenshot des folgenden Textspiels auf meiner nichtkommerziellen Website ifwizz.de gezeigt werden kann, wofür ich im Ablehnungsfall freilich eine rechtswirksame Begründung verlange:

https://web.archive.org/web/20161029090028/http://www.talefriends.de/story/Der-Trainer-/112

Selbstverständlich werde ich im Gegensatz zur Picture Alliance das Urheberrecht weiterhin ernstnehmen.

Ich weise darauf hin, dass dies aufgrund der Schwere Ihrer rechtlichen Verfehlungen keine private Korrespondenz ist, sondern dokumentarisch festgehalten und im Web veröffentlicht wird.

_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 7:45  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Nachdem unseriöserweise weder die dpa PA noch die ksp-Kanzlei auf meine Anfragen antwortet, möchte ich nun ein Verfahren in die Wege leiten, um ein für alle Mal zu klären, ob Screenshots und Covers von Spielen Dritter auf einer Website gem. §51 UrhG zitiert werden können. Eine negative Entscheidung wäre desaströs und würde die Löschung aller Coverabbildungen und Screenshots bedeuten. Ich habe für ein Verfahren wegen Abmahnbetrugs nun 2.000 Euro in einen Topf geworfen, das ich zunächst bis zur Landgerichtsinstanz verfolgen möchte, und bitte weiterhin um Kontakt zu Abmahnopfern, bislang hat sich noch niemand gemeldet. Ja klar, passt schon, IF-Programmierer sind ja bekanntlich Individualisten und Einzelkämpfer;) Wenn jemand einen Tipp für den besten Anwalt aller Zeiten dafür hat, her damit.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 12:46  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Ja, better call Saul
https://de.wikipedia.org/wiki/Better_Call_Saul

Da sich auch der FC Bayern München nach Anschreiben vorgestern nicht meldet, gehe ich mal davon aus, dass Abmahnungen dieser Art schwerwiegendste Diskussionen auf höherer Ebene erfordern. Morgen schicke ich dann noch eine Beschwerde an die Hamburger Rechtsanwaltskammer zu unberechtigten Massenabmahnungen dieser Kanzlei und beantrage selbstverständlich den Entzug der Zulassung, mehr fällt mir aber nicht ein. Wenn jemand noch eine Idee hat, würde ich die begrüßen.

Es ist ein Spiel und ich habe 2000 Euro dafür im Topf, bitte spielt mit.

Ich fühle mich durch Sprachlosigkeit ja irgendwie geehrt, hätte aber gerne Antworten.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 13:05  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Huch, die Nachricht des FCB ist soeben angekommen:
Zitat:
Nach Rücksprache mit unserer Rechtsabteilung müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass es sich nicht um unsere Bilder sondern offensichtlich eben um ein Bild der dpa handelt. Diese ist Rechtsinhaberin und kann diese Rechte nach unserer Einschätzung natürlich auch geltend machen.
Der FC Bayern München ist hier nicht involviert und profitiert natürlich auch nicht von Abmahnungen dieser Art.
Für juristische Fachexpertise müssten Sie aber bitte einen entsprechenden Anwalt zu Rate ziehen.

Wie erwartet nichtssagend, ich bitte um Kommentare. Positiv wäre ein Zeichen gewesen, diese offenbar häufigen Abmahnungen einzuschränken, was dem FCB aber offenkundig fernliegt.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 13:22  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Na gut, business as usual...
Zitat:
vielen Dank für Ihre Nachricht, ich muss nunmehr davon ausgehen, dass dem FCB gleichgültig ist, dass Abmahnungen für Fotos von Trainingsspielen durch Dritte im Internet dargestellt werden. Dass Dritte von diesen Fotos mit Dokumentationsforderungen, Zinsen und beliebigen Lizenzforderungen profitieren, ist Ihnen bewusst und gleichgültig. Ich bitte um Bestätigung.

_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 13:42  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Auf diesen Thread gibt es bislang keine Meinung oder Antwort. Wo leben wir hier? Muss ich jetzt in die Ukraine auswandern um Meinungen zu grottenschlechtem Anwaltsscheißdreck zu erhalten? Etwas mehr Empathie hätte ich mir gewünscht.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 14:02  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Hier die nun die Antwort des FCB.
Zitat:
das ist so nicht korrekt.

Viel mehr ist es offensichtlich so, dass wir hier keinerlei Handhabe haben, da wir weder Rechteinhaber noch sonst in irgendeiner Form involviert sind.

Die Abmahnung erfolgt (soweit wir das einschätzen können) aufgrund eine Bildrechtsverletzung gegenüber dem Unternehmen dpa und nicht weil dort FC Bayern München Spieler abgebildet sind.

Wie gesagt - dies ist zumindest unsere juristische Einschätzung anhand der übermittelten Informationen.

Dass dies für Sie persönlich natürlich eine absolute bescheidene Angelegenheit ist, bedauern wir und können wir voll und ganz nachvollziehen.

Der Versuch uns hier irgendeine Form der Mitverantwortung oder gar Beteiligung zu unterstellen, ist für uns allerdings nicht nachvollziehbar, da er nachweislich nicht den Tatsachen entspricht.

Mit freundlichen Grüßen aus München

_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 14:13  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Ohne Kommentar, hier interessiert das ja eh niemanden.
Zitat:
ich nehme Ihre Angaben so zur Kenntnis, insbesondere, dass Sie nicht Rechteinhaber von Bildern sind, die ihre eigenen Trainings betreffen. Diese Rechte haben Sie offensichtlich abgegeben.

Ich gehe davon aus, dass Sie üblicherweise Bildlizenzen vergeben.

Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie von dpa-Lizenzeinkünften profitieren.

_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 14:39  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Ich muss jetzt mal feststellen, dass diese Bildabmahnungen eine riesige Abzocke sind, da es keine Verantwortlichkeiten gibt. Man rennt immerzu gegen die Wand.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Di, 17 Aug 2021 - 17:17  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Ein nettes Spiel, hier der nächste Zug an die Hanseatische Rechtsanwaltskammer.
Zitat:
Die KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Kaiser-Wilhelm-Straße 40, 20355 Hamburg, versendet Abmahnungen ohne Unterlassungserklärung gegen Bilddarstellungen, die gem. §51 UrhG auf Websites zitiert werden. Für die Abmahnungen werden Kostennoten für undokumentierte "Dokumentationskosten" in Höhe von 85 Euro und Phantasiezinsen in dreistelliger Höhe über mindestens 7 Jahre zurück verlangt, obwohl der Abmahnvorgang nur für Juli 2021 belegt wird. Einziger Zweck der Hauptsache ist offenkundig eine Gebührenerhebung.

Da KSP es nicht für notwendig erachtet, auf E-Mails oder Briefpost zu reagieren, ist von einem unseriösen Unternehmen auszugehen.

Ich bitte um detaillierte Auskunft, weshalb diese unseriösen RA-Tätigkeiten von Ihnen zugelassen wird.

Ich beantrage hiermit, die KSP für anwaltliche Tätigkeiten auszuschließen, da diese unseriöse Organisation Massenabmahnungen zum Zweck der Gebührenerhebung nachgeht.

Im konkreten Fall geht es um Bildlizenzen für die Darstellung im Web, die jedoch gem. §51 UrhG lizenzfrei sind wie alle in meinem nichtkommerziellen und akademisch beachteten Portal darstellt und archiviert werden. Ich muss davon ausgehen, dass diese Kanzlei rechtswidrige Abmahnungen versendet. Im Anhang erhalten Sie das an mich gerichtete Schreiben dieser Kanzlei, das eine Hauptforderung verschleiert, jedoch Gebührenzahlungen verlangt, sowie meine umgehende Erwiderung.

Ich weise darauf hin, dass der gesamte Schriftwechsel im Web und in Sozialen Netzwerken veröffentlich wird.

MFG Martin Barth

_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannes
BeitragVerfasst am: Fr, 20 Aug 2021 - 16:51  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 657

Hm, ich bin nicht sicher, welche Art von Reaktion du erwartest. Dass die zwei Menschen, die das hier gelesen haben, moralisch auf deiner Seite sind, versteht sich wohl von selbst. Nur was hast du davon? Ebenso ist dir sicher klar, dass Recht haben und Recht bekommen leider manchmal zwei verschiedene Paar Schuhe sind.

Darüber hinaus denke ich, bei allem Verständnis über deinen Ärger, dass du es zu emotional angehst. Die Leute vom FC Bayern München sind ja nun offensichtlich moralisch ebenfalls auf deiner Seite. Trotzdem sind deine Antworten an sie in einem ziemlich vorwurfsvollen Tonfall. Etwas neutralere Formulierungen würden sich helfen, entweder Antworten zu erhalten, oder zumindest später zeigen zu können, dass man sich selbst in der Kommunikation nichts zu Schulden hat kommen lassen. Noch verschärft gilt das natürlich für die Schreiben an diese KSP: „Da es in Ihrem Unternehmen offenbar keine kompetenten Mitarbeiter gibt […]“ usw.

Juristisch gesehen (Achtung: ich bin kein Rechtsanwalt) erscheinst du mir ebenfalls ein wenig zwischen Urheber- und Verwertungsrecht zu schwimmen. Das Urheberrecht ist unveräußerbar und liegt unbestreitbar bei einem Foto beim Fotografen. Ein Verwertungsrecht könnte dagegen schon, oder zumindest teilweise, beim FC Bayern München liegen, da der Gegenstand des Bildes natürlich klar das Vereinswesen betrifft. Dies gezielt bei denen nachzufragen, am besten auf freundliche Art und Weise, wäre vielleicht interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Fr, 20 Aug 2021 - 20:45  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Jo, hab mich schon beruhigt.

Die dpa-PA würde gerne das Zeigen von Screenshots oder Covers verbieten, um die geistige Auseinandersetzung mit Spielen zu verhindern, wohl am liebsten auch Bildzitate bei Filmkritiken wenn sie Filme hätten oder Screenshots von Websites wenn sie ihnen gehören, um deren Rezension zu verhindern. Das geht aber nicht, dafür sorgt die UrhG-Novelle. Statt einer freundlichen Anfrage, das Bild zu entfernen, kommt eine unseriöse Abmahnung (Wucherzinsen weit zurück, Maximalsätze, unspezifische Dokumentationskosten vermutlich für einen Bot-Dienstleister, beliebige Lizenzforderungen). Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Das Problem sind die maschinellen Massenabmahnungen offenbar mit KI-Überprüfung von Bildern aus Datenbanken, die schonmal zur Fehlschüssen führen kann: Ein Robot checkt Websites täglich vermutlich schon über einen langen Zeitraum, bei ifwizz waren es >10.000 Downloads von Bildern bis Februar zurück (mehr Logs speichere ich nicht), darunter täglich immer wieder neu abgerufen das abgemahnte Bild, welch Koinzidenz: Beginnend kurz vor der Abmahnung. Neulich waren übrigens die "motortexte" dran, welch Ehre;) Für den möglicherweise rechtswidrigen Bot-Einsatz gibt es noch weitere Indizien, die verrate ich jetzt aus prozesstaktischen Gründen nicht. Ich kann nur empfehlen, diesen offenkundig für dpa-PA bzw. dessen Dienstleister arbeitenden Bildcheckbot über die Firewall zu stoppen. Hier die Parameter mit dessen Fake-Angaben im User-agent:

IP:
85.25.185.196 (ein Hosteurope-Server, lokalisiert im Rechenzentrum Strasbourg, FR)

Fake-User-agent:
"Mozilla/5.0 (compatible; adscanner/)/1.0 (Mozilla/5.0 (compatible; seoscanners.net/1.0; +spider@seoscanners.net); http://seoscanners.net; spider@seoscanners.net)"

Mir erscheint das sich nun aufdeckende Geschäftssystem immer krimineller: Bot + KI-Überprüfung auf Ähnlichkeiten mit dpa-PA-Bildern - automatisiertes Abmahnverfahren in der Masse durch KSP mit überzogenen Forderungen - Zahlungsportal zur automatisierten Streitbeilegung - Ignoranz Anfragen gegenüber. Als nächsten Zug würde ich es an der Stelle von KSP mit Einschüchterung, also Prozessdrohung und weiteren Zusatzgebühren ("wird immer teurer wenn du jetzt nicht zahlst") u.ä. versuchen. Das würde mir etwas Arbeit abnehmen, dann muss ich keinen Prozess anstrengen.

Zum Schluss noch: Was bringt Zuspruch? Nichts mehr, Motivation habe ich mir jetzt aus den Recherchen über diesen Abmahnring gezogen. Zu emotional? Einen solchen Clan küsst man nicht. Niedlicher FCB? Haupteinnahmen sind Lizenzgeschäfte, ich werde mich ggf. entschuldigen wenn ich im Unrecht bin (Recherche läuft noch). Inkompetenz? War dpa-PG, nicht KPS (wg. Ignoranz gegenüber Rechteanfragen von Screenshots).

Ich habe die abgemahnten Bilder zum Spiel heute wieder eingestellt, nachdem meine Fristsetzung zur substanziellen Forderungsbegründung verstrichen ist.
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
proc
BeitragVerfasst am: Sa, 28 Aug 2021 - 15:00  Antworten mit Zitat
Experte
Experte


Anmeldungsdatum: 08.12.2009
Beiträge: 921
Wohnort: Berlin

Die etwas hilflose Antwort der Kanzlei liegt seit heute vor und beinhaltet wie erwartet eine Prozessdrohung, ich kommentiere das jetzt nur noch über ifwizz. Ich schließe hier mal und verweise aufs "abgemahnte" Spiel, wobei es sich nach Rechtsauskunft lediglich um eine Lizenzforderung handelt und nicht um eine "Abmahnung", also Aufforderung zur Unterlassungserklärung, so dass ich kein Verfahren wegen Abmahnbetrugs angegehen kann. Der nächste Zug ist also, die Kanzlei derart zu bedienen, dass sie ein Verfahren eröffnet. Hier der ifwizz-Link: https://ifwizz.de/der-trainer-(2014-de).html

Da von allgemeinem Interesse, lege ich jedem Websitebetreiber nahe, die ermittelten dpa-Abmahnbot-IPs zu sperren (siehe auch Link oben für aktuelle Angaben):

62.138.0.25
62.138.2.160
85.14.245.125
85.25.177.139
85.25.177.187
85.25.177.219
85.25.185.103
85.25.185.196
85.25.210.23
85.25.210.234
85.25.210.41
85.93.88.91
_________________
interactive fiction database
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Klatsch & Tratsch

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05