if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Adventure in Deutsch oder Englisch?
Kris
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 11:10  Antworten mit Zitat
Kompassleser
Kompassleser


Anmeldungsdatum: 21.02.2004
Beiträge: 198
Wohnort: Rheinmain

Hi,

als alter Infocom-Fan ich bin gerade dabei mein erstes Textadventure in Z-Code zu schreiben. Die Frage die mir aber keine Ruhe läßt ist, ob es sich lohnt in deutsch zu schreiben. Auf der einen Seite ist mein Englisch gut aber nicht perfekt, ich müßte also einige Rücksprache mit englischen Muttersprachlern halten, auf der anderen Seite habe ich mal einen Blick in die deutsche Inform-Grammatik gewagt. Mit den zig verschiedenen Deklinationen und Fällen hört sich das recht kompliziert an. Gibt es ein übersichtliches "how to do" für die Erschaffung eines NPC oder anderer umfangreicher Objekte, bzw. "wo liegen die Unterschiede"? Es fängt ja schon an beim Unterschied zwischen "take book" (1 Verb) und "hebe buch auf" (geteiltes Verb) - auch wenn man "nimm buch" eingeben kann so gibt es doch einige Fälle wo es nicht anders geht.
Übernimmt der Parser die Arbeit oder ist noch viel Handarbeit von nöten?

Vielen Dank jetzt schon für die eine oder andere Antwort!


Kris

Danke für die
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frottee
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 11:37  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 07.06.2003
Beiträge: 35

Hallo Kris,

ich denke, es gibt hier mehrere Punkte, die man bei der Frage, ob man lieber in deutsch oder in englisch schreibt, berücksichtigen muss.

Erstens musst du dir überlegen, wie viele TA-Fans du mit deinem Abenteuer erreichen willst. Deutsche TAs werden wohl fast ausschließlich den erlesenen Kreis ansprechen, der auch dieses Forum frequentiert - während du mit einem englischen Adventure schon eine viel größere Fangmeinde mit deinem Spiel (hoffentlich) erfreuen kannst.

Zweitens stellt sich die Frage, wie gut dein englisch wirklich ist. Me, personally, I consider myself an average or even good English speaker, but would never even think about writing a piece of prose in it. Man sollte nicht vergessen, dass nicht nur die Korrektheit, sondern auch die Bildhaftigkeit und Atmosphäre in der verwendeten Sprache von großer Wichtigkeit in einem TA sind. Entscheiden muss letztlich jeder selbst, ob er sich das in einer anderen als seiner Muttersprache zutraut.

Was deine Einwände bezüglich der deutschen Grammatik betrifft, da solltest du dir keine Gedanken machen. Der Parser bzw. die deutsche Inform-Library (Download unter http://www.textfire.de/archiv) übernimmt die "Verwaltung" von Fällen, Geschlechtern und Deklinationen weitgehend und in der Regel genügen einige wenige Angaben in den Objektdefinitionen, um das TA deutsch-tauglich zu machen. Die kurze Dokumentation zur deutschen Library (als PDF mitgeliefert) sollte zur Erläuterung der sprachspezifischen Veränderungen schon fast genügen, ansonsten gibt es ja noch zahlreiche Beispiel-TAs und dieses Forum für Fragen...

Meine persönliche Meinung ist: gerade wenn das dein erstes selbst erstelltes TA wird, dann schaffe dir nicht durch Wahl einer anderen Sprache zusätzliche Hürden. Die technische Ausführung erschwert sich durch Benutzung der deutschen Lib zumindest nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kris
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 12:35  Antworten mit Zitat
Kompassleser
Kompassleser


Anmeldungsdatum: 21.02.2004
Beiträge: 198
Wohnort: Rheinmain

Tja, genau darin sehe ich das Problem. Es ist ein Unterschied ein englisches Buch zu lesen und die Bilder wirken zu lassen, als in fremder Sprache ein Bild entstehen zu lassen. Ich werde mal mit der deutschen Library "experimentieren"... (Sollte nach DM4 keine allzu harte Lektüre werden :P )

Danke erstmal vor allem für Hürde mit der (schweren :wink: ) deutschen Grammatik.

Grüße


Kris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tanan
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 12:45  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Zum zusätzlichen Aufwand mit der deutschen Lib kann ich wenig sagen, aber ein Gerücht muß ich mal wieder bekämpfen:

Zitat:
Deutsche TAs werden wohl fast ausschließlich den erlesenen Kreis ansprechen, der auch dieses Forum frequentiert

Mein Spiel "Der Angstbaum" hat allein bei freeware.de über 12000 Downloads vorzuweisen. Ich habe bis heute über 60 überwiegend positive Mails von vorher unbekannten Leuten zu dem Spiel bekommen. Das waren sicher nicht alles Forenleser. Wenn Du also ein brauchbares Spiel vorzuweisen hast und ein bißchen Werbung dafür machst, wirst Du auch eine Menge Leute damit erreichen. Klar sind es im englischsprachigen Bereich mehr, aber es gibt mehr deutschsprachige IF-Spieler als viele denken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kris
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 13:39  Antworten mit Zitat
Kompassleser
Kompassleser


Anmeldungsdatum: 21.02.2004
Beiträge: 198
Wohnort: Rheinmain

Liege ich richtig in der Annahme, dass ich mit der deutschen Library trotzdem mit den den "englischen" Erweiterungen wie moveclass.h, NPCEnginge.h usw. arbeiten kann, oder muß ich dann weitere Konfigurationen vornehmen?

Danke erstmal

Kris

PS: Auf 12000 will ich eigentlich nicht schaffen, aber Komplinent :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frottee
BeitragVerfasst am: Sa, 21 Feb 2004 - 15:14  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 07.06.2003
Beiträge: 35

Das kommt darauf an, welche Erweiterung du verwendest.
Manche kannst du vielleicht 1:1 übernehmen, bei den meisten wirst Du die Ausgaben (z.B. Standardmessages für neue Verben etc.) innerhalb der Erweiterung übersetzen müssen. Natürlich kann es auch passieren, dass du sie überarbeiten musst, weil sie z.B. bestimmte Eigenheiten der deutschen Grammatik nicht berücksichtigen.
Das musst du einfach ausprobieren...

Übrigens: Viele nützliche Erweiterungen sind bei Betrachtung des Quellcodes gar kein Hexenwerk, sondern kurz und einfach verständlich programmiert. Ich würde mir also nicht sonderlich viele Gedanken über die Übersetzung machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Inform & Glulx

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05