if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Problem beim Starten von Windows 98
TAG-Amateur
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 16:57  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Hannover

Hallo zusammen!

Bei mir ist neulich am anderen Computer (also nicht auf diesem hier) ein dämlicher Fehler aufgetreten.

Nämlich immer, wenn ich den Computer starte und dieser dann Windows hochfahren will, erscheint:
Zitat:
Windows-Schutzfehler - Bitte starten Sie neu.

Weiter mit beliebiger Taste...

Vorher hat er einwandfrei funktioniert und jetzt...
Ich habe auch schon versucht Windows neu zu installieren.
Aber es kommt immer wieder der Fehler.

Also könnte mir jemand helfen?
Und wenn da nichts mehr zu retten ist, könnte mir jemand von euch den Formatier-Befehl nennen, den ich bei MS-Dos eintippen muss?

Bis dann,
der frustrierte TAG-Amateur
_________________
Subst 'TAG-Amateur' m
Adj 'lieb' 'nett'
Attr Person
Besch 'Er ist im Moment [selbst.Zust].'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TST
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 18:35  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 07.10.2003
Beiträge: 15
Wohnort: Verden

Leider ist die Schutzfehler-Meldung recht vielschichtig. Sie reicht von verschiedenen Hardwarekonflikten bis zu Treiberunverträglichkeiten. Da jetzt den Fehler zu finden ist schwierig. Da kann man nur rumfummeln: Hardware ausbauen und wieder neu rein oder versch. Treiber weg oder mit anderen probieren.
Wenn du mal nach "Windows-Schutzfehler" + win98" googlest, wirst du glatt von den reichhaltigen Fehlermöglichkeiten erschlagen. Dir mit einem konkreten Vorschlag zu helfen ist also schwer bis unmöglich.

Formatieren: Format C:

Bye und viel Glück,
T.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TAG-Amateur
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 20:00  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Hannover

TST hat folgendes geschrieben:
Wenn du mal nach "Windows-Schutzfehler" + win98" googlest, wirst du glatt von den reichhaltigen Fehlermöglichkeiten erschlagen. Dir mit einem konkreten Vorschlag zu helfen ist also schwer bis unmöglich.

Ja, da hast du allerdings recht. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Leute mit dem gleichen Problem gibt.
Im dritten Suchergebnis wird ein Problem mit der GForce erwähnt, die ich auch habe. Nur hat der Computer immer mit der Grafikkarte funktioniert. Also ich denke nicht, dass es daran liegt. Das Dämliche ist, dass dieser Fehler ganz plötzlich aufgetaucht ist und sich meiner Meinung nach nicht wirklich beheben lässt, wenn man nicht weiß, wieso er kommt. Und wieso er "Windows-Schutzfehler" heißt, ist mir auch nicht ganz klar...
_________________
Subst 'TAG-Amateur' m
Adj 'lieb' 'nett'
Attr Person
Besch 'Er ist im Moment [selbst.Zust].'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Agrajag
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 20:10  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 05.10.2004
Beiträge: 75
Wohnort: Chiemgau

Was hat sich denn an dem betroffenen System geändert zwischen den Stati "funktioniert" und "zickt"? Irgendwas an der Hardware verändert? Neue Software installiert? Bildschirmauflösung geändert? Treiber umgestellt?

Wenn du das Problem so isolieren kannst, bringt es vielleicht was, unter dem "abgesicherten Modus" zu starten (STRG oder F8 beim Hochfahren drücken, bin mir im Moment nicht sicher, welches von beiden) und dann dort den Fehler beheben.

Bevor du die Platte formatierst, empfiehlt sich eine Datensicherung. Solltest du Win tatsächlich nicht mehr zum Laufen kriegen, könnte eine DOS-Bootdiskette oder ein Linux von CD (z. B. Knoppix) dazu dienlich sein.

Viel Glück!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TAG-Amateur
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 20:53  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Hannover

Agrajag hat folgendes geschrieben:
Was hat sich denn an dem betroffenen System geändert zwischen den Stati "funktioniert" und "zickt"? Irgendwas an der Hardware verändert? Neue Software installiert? Bildschirmauflösung geändert? Treiber umgestellt?

Um genau zu sein, habe ich eine Spiel-Demo installiert und wollte diese dann starten. Dann kam der Fehler, dass die Datei nicht mehr reagiert und sie geschlossen werden muss. Ich klickte auf "Schließen" und schon schmierte der Computer ab. Als ich ihn dann wieder neugestartet hatte, kam der "Windows-Schutzfehler" und ich konnte nicht mehr starten. Außer natürlich im abgesicherten Modus, den ich auch startete. Sofort AntiVir gestartet - und Tatsache - er fand einen Virus. Der hieß "Trojanisches Pferd" oder ähnlich. Dann: Neustart. Und wieder: Schutzfehler. Nun dann: Abgesicherter Modus. Deinstallation der Demo. Neustart. Schutzfehler. Abgesicherter Modus. AntiVir. Kein Virus vorhanden. So, und jetzt habe ich eben versucht, Hardware rauszuziehen. Nachdem ich die Lautsprecher rausgestöpselt hatte und dann neugestartet habe, kam statt dem Schutzfehler ein Absturz. Mitten während der Bootphase ging der Rechner aus. Dann habe ich es noch mit dem Gamepad versucht, doch es kam wieder der Schutzfehler. Ich glaube, es wäre das Sinnvollste, zu formatieren (obwohl ich so sehr an den ganzen Dateien hänge :-( ).
Und was ich noch wissen will:
TST hat folgendes geschrieben:
Formatieren: Format C:
Das klappt bei mir nicht.
Mein dämlicher Computer hat folgendes geschrieben:
Befehl oder Datei nicht gefunden.
Also "Format C:" funktioniert nicht. Was muss man konkret eintippen?
_________________
Subst 'TAG-Amateur' m
Adj 'lieb' 'nett'
Attr Person
Besch 'Er ist im Moment [selbst.Zust].'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TST
BeitragVerfasst am: Di, 23 Nov 2004 - 22:16  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 07.10.2003
Beiträge: 15
Wohnort: Verden

Zitat:
Mein dämlicher Computer hat folgendes geschrieben:
Befehl oder Datei nicht gefunden.
Also "Format C:" funktioniert nicht. Was muss man konkret eintippen?

(Ich glaube so geht´s) Erschaffe dir ´ne Win98-Bootdisk, starte mit ihr und gebe dann "Format C:" ein. Und wie war das doch gleich noch? Konnte man nicht auch bei Win98 beim Starten F8 für den Bootmanager drücken und dort folgendes auswählen:
Starten im MS-Dosmodus mit CD-Rom-Unterstützung. Da müsstest du eigentlich auch formatieren können, denke ich.:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maal
BeitragVerfasst am: Mi, 24 Nov 2004 - 16:16  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 42
Wohnort: Franken

Also unter WinXP funktioniert das folgendermaßen:
Du bootest von CD. Nach dem Start kommst du in ein CD-Menü. Dort entscheidest du dich dafür, dass du Windows XP neu installieren willst. Du wählst eine Partition aus, auf die XP installiert werden soll (üblicherweise C). Dann wirst du gefragt, ob du das auf dieser Partition befindliche Betriebssystem reparieren oder löschen willst.
Reparieren ist Quark und bringt nichts. Deswegen muss die ganze Partition platt gemacht werden. Also wird sie formatiert (geschieht automatisch), dann wird das Dateisystem neu aufgespielt und dann erst wird XP installiert.

Ich weiß nicht, ob das weiterhilft, du hast ja 98 und nicht XP, aber meistens funktioniert es ähnlich.

Dann noch zwei Sachen:
„format C:“ kannst du nicht ausführen, wenn du gleichzeitig ein auf C: befindliches Programm laufen hast (z.B. Windows 98), da der Befehl irgendwann an den Punkt kommt, wo er das Programm, in dem er ausgeführt wird, löschen müsste. Das macht er nicht. Also von CD oder Diskette aus ausführen.
Bei „format C:“ wird übrigens nur C: gelöscht – kein Wunder, heißt der Befehl ja schließlich so. Die Daten, die du auf anderen Partitionen hast, bleiben davon unbetroffen. Die Partionen, die du vor dem neuinstallieren hattest, werden auch nachher wieder von Windows erkannt und unterstützt, inklusive aller darauf befindlichen Daten. Es kann zwar passieren, dass die Reihenfolge der Namen ein bisschen anders ist, aber im Großen und Ganzen solltest du auf die Dateien, die nicht auf C lagen, wieder Zugriff haben. C wurde allerdings komplett gelöscht, da findest du nur noch Windows 98...
Deswegen sollte es die erste Handlung sein, nach dem Kauf eines PCs verschiedene Partitionen zu erstellen. Alle Dateien, Spiele etc. sollten NIEMALS auf C gespeichert werden. Auch Viren greifen nur C an, andere Partitionen werden ignoriert. Auf C sollte man nur das Betriebssystem und die Treiber installieren, alles andere woanders.
Übrigens fehlen auch sämtliche Registry-Einträge nach der Neuinstallation (diese werden in C gespeichert). Also wirst du einige Programme neu installieren müssen. Auch das Startmenü wird nach der Neuinstallation komplett leer sein.


mfg
Maal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChrisW
BeitragVerfasst am: Mi, 24 Nov 2004 - 18:35  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 26.08.2002
Beiträge: 278
Wohnort: Leipzig

Maal hat folgendes geschrieben:
Auch Viren greifen nur C an, andere Partitionen werden ignoriert.

Ich weiß ja nicht, wo du diese Erkenntnis herhast, aber sie ist schlicht falsch. Viren machen nicht an Partitionsgrenzen halt.

Zu Partitionen prinzipiell: Da die meisten Programme Einträge in der Registry hinterlassen, muss man sie nach Neuinstallationen des Betriebssystems ebenfalls neu installieren. Die auf ne eigene Partition zu packen, bringt also wenig. Für Spiele gilt Ähnliches.

Was dagegen wirklich sinnvoll ist, ist, eine eigene Partition für Daten anzulegen. Dann kann man im Notfall C: ohne Probleme plattmachen, ohne Angst um seine E-Mails, Dokumente usw. haben zu müssen. Manche Spiele speichern ihre Spielstände leider nicht im "Eigene Dateien"-Ordner, sondern im Verzeichnis, in das sie installiert wurden. An die muss man dann noch extra denken.

Unter XP würd ich folgendes empfehlen: Eine Partition fürs Betriebssystem, Programme und Spiele, eine zweite für die Daten, genauer gesagt den Ordner "Dokumente und Einstellungen". Mehr sind eigentlich Platzverschwendung, da Partitionsgrenzen sich ja nicht dynamisch nach Bedarf verschieben. :) Unter Win98 ist die Sache nicht ganz so einfach, weil das Zeug vom BS noch quer über die Platte verteilt und nicht in einem Ordner gesammelt wird. Hier sollte man mindestens die Ordner "Eigene Dateien" und "Anwendungsdaten" auf die Daten-Partition legen.

Im "Anwendungsdaten"-Ordner speichern viele Programme ihre Einstellungen, Firebird und Thunderbird legen dort deine Bookmarks, Passwörter und E-Mails ab. Ist ganz nützlich, die später noch zu haben...
_________________
"Ein Musiker! Was will der hier so spät?" Stolzing (Meistersinger v.N.)


Zuletzt bearbeitet von ChrisW am Mi, 24 Nov 2004 - 18:45, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Agrajag
BeitragVerfasst am: Mi, 24 Nov 2004 - 18:35  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 05.10.2004
Beiträge: 75
Wohnort: Chiemgau

Dass Viren nur c:\ beachten, ist, glaube ich, ein bisschen zu pauschal ausgedrückt. =)

Wenn du Daten auf c:\ hast, die dir wichtig sind, kannst du diese vermutlich noch sichern, wenn du eine weitere Partition (d:\?) zum Rüberkopieren oder einen CD-Brenner hast. Für Letzteres wäre dann aber wohl eine Boot-CD der Gattung Knoppix notwendig, auf der die geeigneten Brenn-Tools drauf sind.

Ich hätte noch was anderes, das du versuchen könntest, um des Datenerhalts Willen. Als ich noch Windows-Nutzer war, habe ich das ein paar Mal praktiziert; allerdings nie mit einer potenziellen Virus-Infektion im Nacken...

Starte von Diskette (bei Win98 sollte eine Boot-Diskette dabei gewesen sein. Wenn du keine hast, musst du dir entweder von einem Kumpel eine besorgen, oder bei einem Kumpel mit einem funktionierenden System eine erstellen lassen (Disk-Images gibt es auch im Netz), oder, wie bereits erwähnt, von einer Linux-Live-CD booten).

Wie du's auch machst, verschaffe dir von deinem autarken System aus Zugriff auf c:\ und lösche dort die Verzeichnisse "Windows" und "Programme". In diesen sollten sich idR. keine Nutzerdaten befinden.

Je nachdem, was dein autarkes System hergibt, solltest du an dieser Stelle einen Virencheck machen. Ansonsten kannst du jetzt versuchen, Win98 neu zu installieren, ohne vorher komplett zu formatieren.

Aber vorsicht: Falls dein System tatsächlich virenbefallen ist, könnte sich der Virus an anderer Stelle (Eigene Dateien o. Ä.) gehalten haben. Daher ist unbedingt ein gründlicher Virencheck VON EINEM SAUBEREN SYSTEM AUS zu empfehlen.

---edit---
Was Christoph gesagt hat, muss für meinen "hemdsärmeligen" Vorschlag natürlich auch Beachtung finden: Solltest du z. B. Mozilla oder Firefox benutzen, welche in c:\windows\anwendungsdaten\ auslagern, wären diese Daten bei Löschung von c:\windows\ auch weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maal
BeitragVerfasst am: Do, 25 Nov 2004 - 16:44  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 42
Wohnort: Franken

Wegen den Viren:

Habe ich Dienstag vor einer Woche von einem PC-Spezialisten zufällig aufgeschnappt. Er hat gemeint, dass sich 95% rein auf c: konzentrieren, nur 5% denken an mehr als an c: ...

Ich hatte noch nie Probleme mit Viren, von daher kann ich nicht sagen, ob er recht hat oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAG-Amateur
BeitragVerfasst am: Do, 25 Nov 2004 - 18:26  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Hannover

Danke für den Tipp mit der Bootdiskette! Es hat geklappt!
Aber den Quark mit den Partitionen (?) verstehe ich nicht.
_________________
Subst 'TAG-Amateur' m
Adj 'lieb' 'nett'
Attr Person
Besch 'Er ist im Moment [selbst.Zust].'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maal
BeitragVerfasst am: Fr, 26 Nov 2004 - 17:16  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 42
Wohnort: Franken

Also: Man sollte seinen PC so schnell wie möglich partitionieren.
Das heißt: Du holst dir ein sogenanntes Partitionsprogramm (ich empfehle "Acronis PartitionExpert") und teilst deine Festplatte in mehrere Teile auf.
Du hast zwar noch eine Festplatte, allerdings ist diese aufgeteilt. Deine Daten und andere wichtige Dinge speicherst du auf den anderen Partitionen (die werden durchbuchstabiert wie Laufwerke) ab, niemals auf C:. Auf C: liegen nur Windows sowie die Gerätetreiber.

Wenn es dir jetzt wieder passiert, dass Windows Zicken macht, kannst du ohne Angst um deine Daten haben zu müssen C. formatieren. Denn es wird NUR C: formatiert und die anderen Partitionen bleiben unbehelligt.
ERGO: Nach einer Windows-Neuinstallation hast du deine alten Daten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAG-Amateur
BeitragVerfasst am: Sa, 27 Nov 2004 - 13:52  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Hannover

Alles klar!

Dankeschön!
_________________
Subst 'TAG-Amateur' m
Adj 'lieb' 'nett'
Attr Person
Besch 'Er ist im Moment [selbst.Zust].'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Klatsch & Tratsch

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05