if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Der Wolf und das Mädchen
Rolf
BeitragVerfasst am: Di, 14 Dez 2004 - 22:25  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.10.2003
Beiträge: 8

Hallo zusammen!

Ab sofort steht die Version 1.0 meines neuen Spiels Der Wolf und das Mädchen hier zum Download bereit:

http://people.freenet.de/if-album/home-Dateien/Fantasy.htm

Der Wolf und das Mädchen bietet situationsabhängige Hilfestellungen und Automapping und richtet sich mit seinem geringen Schwierigkeitsgrad auch an Einsteiger des Genres.

Das Spiel basiert nicht auf einem Autorensystem, benötigt keine Installation und kann mit allen Windows-Versionen (ab Windows 95) ausgeführt werden.

Viel Spaß mit dem Spiel!

Gruß,
Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Florian
BeitragVerfasst am: Mi, 15 Dez 2004 - 15:05  Antworten mit Zitat
Gast





Eine Kurzrezension ist verfügbar unter:
http://www.edlbauer.de/textadventures/fremde/wolf.html

Gruß,
Florian
Nach oben
Jonas
BeitragVerfasst am: Fr, 11 März 2005 - 16:55  Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 17

Ich hab das Spiel gespielt. Hier meine Bewertung:
(Achtung, Spoiler!)

+ Recht guter Parser.
+ Witzige Anspielungen auf Märchen.
+ Es geht flott voran.

- Einige Objekte werden nicht erkannt.
- Man kann mit allen Tieren reden, ausser mit den Schafen.
ziemlich merkwürdig, was?
- Belanglose Rätsel.
- sehr sehr kurz.

Note: gut.

Mir hat das Spiel gut gefallen weil ich Märchen mag, und es
lustig geschrieben war (die Idee mit den Märchenfiguren
in dem Zeitungsartikel fand ich witzig.) Ausserdem mag ich
Spiele die schnell vorangehen.
Der größte Nachteil des Spiels ist das er so kurz ist.
Ein Adventure mit leichten Rätseln sollte meiner Meinung nach
etwas länger sein. Ich hatte eigentlich gedacht das im Haus
der Großmutter eine Verfolgungsjagd mit dem Wolf auf mich
warten würde und war entsprechend enttäuscht.

Insgesamt gesehen war ich beim spielen aber ziemlich
gut gelaunt und habe viel gelacht in dieser kurzen,
vergnüglichen Zeit und darauf kommt es mir eigentlich an.
_________________
Die Feder ist mächtiger als das Schwert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ally oder sowas
BeitragVerfasst am: Sa, 12 März 2005 - 14:57  Antworten mit Zitat
Gast





Technisch gibt es am von Rolf Lautenbach (mit Ralf Uhrig?) entwickelten System wenig auszusetzen, wenn man mal davon absieht, daß es sich um eine schlichte Windows-only Konsolenanwendung handelt, die in recht harschen Farben daherkommt. Sämtliche angezeigten Worte lassen sich per Klick in die Eingebezeile kopieren - ein Feature, das bei einem Textadventure wohl wenig zum Einsatz kommt, aber Liebe zum Detail zeigt. Vom ">"-Prompt bis zu "L-für-LAGE" werden alle üblichen Konventionen eingehalten, und fast hätte ich schon eine Kommando-Vervollständigungs-Funktion erwartet, wurde aber, wenn auch nicht bitterlich, enttäuscht. (UNDO dagegen hätte ich vermißt, wäre "Der Wolf und das Mädchen" nicht so ein durchweg <i>nettes</i> Spiel.)

Wieviel Power "das System" wirklich unter der Haube hat, ist bei einem so einach aufgebauten Spiel schwer abzuschätzen. Beispielsweise gibt es in der Wolf-und-Mädchen-Welt anscheinend keine zählbaren/gleichnamigen/sonstwie "mehrfachen" Objekte, und mir ist auch nichts aufgefallen, was komplizierter untegebracht wäre als "im Raum" oder "im Inventar" (die Gegenstände im Korb scheinen festgeklebt). Insofern gibt es, vom hilfreichen Händchenhalten mal abgesehen, ohnehin kaum Gelegenheiten, in gewohnter Textadventure-Manier herumzukaspern (dabei hätte ich doch so gern Schafe gekitzelt oder mich in den Brunnen fallen lassen).

Dem Spieler bleibt also kaum eine andre Wahl, als das jeweils Richtige zu tun bzw. das Gör in Wolfes Arme zu schicken, auch wenn "das Mädchen" dem Ganzen mit einer Art naiv-abgeklärten Teengenervtheit gegenübersteht und sich generell weigert, sentimental zu werden oder sich von irgendwas beeindruckt zu zeigen. Ist also nix mit Märchen-Schummrigkeit (mit werwolfigen "Angst vor der Pubertät"-Untertönen übrigens auch nicht). Vielmehr handelt sich um eins dieser etwas "beliebigen" Tutoriumsspiele: ein launiges, recht flott und nicht allzu geschwätzig abgefasstes Sammelsurium modernisierter Märchen-Versatzstücke, das quasi reibungslos mit einigen grundlegenden Textadventuremechanismen vertraut macht.

16. 12. 2004, 20:50
Nach oben
BlackPearl
BeitragVerfasst am: Mo, 10 Okt 2005 - 17:01  Antworten mit Zitat
Gast





Hey Leute,

ihr haltet mich wohl für total verblödet, aber bei diesem Spiel der Wolf und das Mädchen finde ich diesen blöden Honigstand einfach nicht. (ist mein erstes Textadventure) kann mir da einer behilflich sein? Bitte!!

Danke im Voraus!!
Nach oben
Florian
BeitragVerfasst am: Di, 11 Okt 2005 - 10:37  Antworten mit Zitat
Gast





BlackPearl hat folgendes geschrieben:
bei diesem Spiel der Wolf und das Mädchen finde ich diesen blöden Honigstand einfach nicht.

Von Tiefer im Wald aus geht es nach Nordosten (NO).

Viele Grüße,
Florian
Nach oben
BlackPearl
BeitragVerfasst am: Di, 11 Okt 2005 - 16:23  Antworten mit Zitat
Gast





achso, vielen dank, florian!!!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Stammtisch

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05