if-de :: Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  [Artikel] Wahrnehmungsveränderungen durch Drogen
Tanan
BeitragVerfasst am: Di, 8 Okt 2002 - 8:00  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Den unten verlinkten Artikel habe ich eigentlich für die aktuelle Ausgabe von textfire.de geschrieben. Martin wollte ihn ohne größere Änderungen lieber nicht veröffentlichen - sein gutes Recht. Deshalb habe ich mich entschlossen, den Artikel von hier aus anzubieten. Ich habe ihn, im Vergleich zu der Fassung, die ich Martin geschickt habe, nur sehr wenig überarbeitet.

Kommentare und Kritik sind herzlich willkommen. Hier geht's los:

http://www.tanan.de/drogen.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kairo
BeitragVerfasst am: Di, 8 Okt 2002 - 16:40  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 298

Gehört nicht auch die Schlussszene des Angstbaums zu den Beispielen?

Zuletzt bearbeitet von kairo am Di, 8 Okt 2002 - 20:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tanan
BeitragVerfasst am: Di, 8 Okt 2002 - 19:01  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Hm. Wenn, dann ganz entfernt. Aber mehr als drei Beispiele wollte ich nicht nennen. War übrigens schwer genug, drei zu finden, die halbwegs meinem Artikel entsprachen und zumindest spielbar sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ally
BeitragVerfasst am: Sa, 12 Okt 2002 - 1:24  Antworten mit Zitat
Kompassleser
Kompassleser


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 142

Ein interessantes Thema, Tanan. Das Unrealistische (oder Irreale) ist ein Bereich, den ich manchmal gerne realistischer dargestellt hätte, will sagen, es gibt schon in der uns bekannten Welt genug absonderliche (jedoch mit durchaus körperlichen Begleiterscheinungen verbundene) Phänomene (Hypnose, außerkörperliche Erfahrungen, Visionen, Stimmen hören und so weiter), um solcherlei auf handfestere, weniger "deus ex machina"-hafte Art und Weise schildern zu können, als es bisweilen der Fall ist. Insofern gefiel mir auch dein Beispiel-Transkript.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mo
BeitragVerfasst am: Sa, 12 Okt 2002 - 23:19  Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 303
Wohnort: Berlin

Tanan hat folgendes geschrieben:
Kommentare und Kritik sind herzlich willkommen.

Mein Beitrag ist, fürche ich, weder noch. Aber ich kann nicht widerstehen. Achtung Satire!



Tobis Zimmer
Mittlerweile ist eine knappe Viertelstunde vergangen.

"Ist noch was drauf?" fragt Tobi.

"Nö, ist tot." Imke drückt den Rest im Aschenbecher aus.

Ein Glühen strömt durch deinen Körper. Das muss der Alkohol sein. Vom Joint merkst du noch nichts.

>z
Du wartest. Nichts passiert.

>z
Du wartest. Auf einigen Gesichtern meinst du ein leicht debiles Grinsen erkennen zu können.

> untersuche imke
Imke ist Halbjapanerin. Sie trägt zerrissene Jeans und ein altes Maiden-Shirt.

> untersuche eddie
Zunächst denkst du, das Cannabis hätte deine Sinne benebelt - doch nein: es ist tatsächlich das kindische Symbol der eintönigen Band, die schon während deiner Schulzeit auf altmodisch-unmoderne Weise nur von ewig gestrigen Typen gehört wurde, deren Gegenwart dir immer peinlich war.

>z
Du wartest. Nichts passiert.

>bau joint
Tut mir leid, hier verwenden wir einen anderen Slangausdruck dafür.

>z
Du wartest. Nichts passiert. Die anderen tun so, als wären sie high und lächeln sich gegenseitig an.

>lächle
Imke grinst dich an: "Geflasht?"

>imke, nein
"Ach, tu doch nicht so."

>z
Du wartest. Nichts passiert.

>hau kopf gegen wand
Ah, endlich: nun siehst auch du wundersame Dinge...
_________________
d-frag.de - Ein oder zwei Dinge, die wir über Spiele wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tanan
BeitragVerfasst am: So, 13 Okt 2002 - 10:54  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Liest sich zwar lustig... aber könntest Du mir vielleicht trotzdem erklären, was Du damit sagen willst? (Keine Angst, ich vertrage Kritik.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kairo
BeitragVerfasst am: So, 13 Okt 2002 - 13:38  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 298

Wer den Selbstversuch - mit Recht - scheut, kann neben Tanans Links ja auch gedruckte Literatur bemühen, z.B. Jünger (Annäherungen); oder vielleicht auch Max Pulver (Himmelpfortsgasse). Ach ja, und natürlich auch Christiane F.
Schöne Hungerphantasien gibt es bei Hamsun (Hunger).

Und hier ist noch ein Link:
http://www.kontaktco.at/bibliothek/belletristik.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Oliver Berse
BeitragVerfasst am: So, 13 Okt 2002 - 17:34  Antworten mit Zitat
Wasserträger
Wasserträger


Anmeldungsdatum: 29.08.2002
Beiträge: 50

Das Problem beim Einsatz von Drogen oder auch Hypnose und PSI-Fähigkeiten in Spielen ist imho, daß dem Spieler dabei mehr oder weniger stark die Kontrolle über den PC entzogen werden muß. Wenn der PC unter Drogen oder Hypnose steht, wird er einige Aktionen nicht richtig ausführen können (z.B. schnell fliehen etc) oder aber Dinge tun, die der Spieler eigentlich nicht will (z.B. in einem Verhör Wissen preisgeben). Der Spieler bekommt also nur mitgeteilt, was sein PC gerade tut oder läßt, kann dies selbst aber nicht mehr beeinflussen, was dann kaum noch "interaktiv" ist. Etwas anderes ist es, wenn Drogen usw. es dem PC ermöglichen, in bestimmten, z.B. sehr gefährlichen Situationen Dinge zu tun, an denen ihn sonst Furcht oder Schmerz hindern würden. Hierbei kann der Spieler wohl die Kontrolle über den PC behalten.



---
Dies ist nicht die Wahrheit, nur meine Meinung

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tanan
BeitragVerfasst am: So, 13 Okt 2002 - 23:39  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Zitat:
Das Problem beim Einsatz von Drogen oder auch Hypnose und PSI-Fähigkeiten in Spielen ist imho, daß dem Spieler dabei mehr oder weniger stark die Kontrolle über den PC entzogen werden muß


Es kommt halt aufs Maß an. Völlig entmündigen muß man den Spieler ja nicht. Es gibt viele Textadventures, in denen die Kontrolle des Spielers zeitweise eingeschränkt wird und es sogar Spaß macht. Kais "Seite 3" fällt mir sofort ein- obwohl es da stark Geschmackssache ist. Und auch im Angstbaum gibt es da ja eine Szene, über die ich bisher nichts Negatives gehört habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mo
BeitragVerfasst am: Di, 15 Okt 2002 - 14:31  Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 303
Wohnort: Berlin

Tanan hat folgendes geschrieben:
Liest sich zwar lustig... aber könntest Du mir vielleicht trotzdem erklären, was Du damit sagen willst?

Tja, eigentlich wollte ich damit gar nix Bestimmtes sagen und habe nur einen (kläglichen?) Versuch unternommen, witzig zu sein. Allenfalls wollte ich darauf hinweisen, dass mir das Kiffer-Szenario wirklich sehr klischeehaft erscheint – was du aber auch schon schriebst. (Und ich kann selbst fernab jeglicher satirischer Intention nicht an Menschen glauben, die heute noch ohne Androhung von Folter freiwillig Iron Maiden T-Shirts anziehen.) Den ganzen Brimborium ums Kiffen finde ich persönlich ziemlich überbewertet. Doch zurück zum Thema.

Wahrnehmungsveränderungen: die sind in der Kunst natürlich immer zu begrüßen! (Ja, Textadventures sind Kunst.) Die Herausforderung in Computerspielen ist dabei in meinen Augen, den Spieler nicht zu sehr zu bevormunden und einzuzwängen. Was in der Literatur wunderbar funktioniert, kann in einem interaktiven Medium schnell extrem nervig werden. Doch das steht ja schon in Deinem Artikel.

Was den Abstimmungsbedarf des Autors bei ihm unbekannten Drogenwirkungen angeht, bin ich etwas anderer Meinung: zunächst einmal gibt es kein Gesetz, dass geschilderte Begebenheiten der Realität entsprechen müssen. Wenn etwa die Spielfigur starken Kaffee trinkt, daraufhin rosa Elefanten sieht und es in der Spielwelt schlüssig nachvollziehbar ist, sehe ich keinen Bedarf, die uns bekannte reale Wirkung von starkem Kaffee zu beachten. Spielt das Spiel allerdings in einer realistisch gestalteten Drogenklinik, sind selbstverständlich auch realistische Drogenauswirkungen zu schildern. Der Grad des Realismus ist eben immer vom Spiel abhängig.

Noch eine Inspirationsquelle für Leute, die diese ganzen holländischen Warmduscher-Drogen leid sind und wirklich mal was erleben wollen:
Velvet Underground – Heroin

{Liebe Bundesbehörde welcher auch immer gearteten Zuständigkeit: bitte Ironie, Satire und Redefreiheit im Lexikon nachschlagen. Nachdenken. Noch einmal lesen. Nachdenken. Danke.}
_________________
d-frag.de - Ein oder zwei Dinge, die wir über Spiele wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Walafrid
BeitragVerfasst am: Di, 15 Okt 2002 - 14:50  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 26.08.2002
Beiträge: 238

http://www.textadventures.de/

Zuletzt bearbeitet von Walafrid am Mo, 24 Feb 2003 - 17:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walafrid
BeitragVerfasst am: Di, 15 Okt 2002 - 15:03  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 26.08.2002
Beiträge: 238

http://www.textadventures.de/

Zuletzt bearbeitet von Walafrid am Mo, 24 Feb 2003 - 17:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tanan
BeitragVerfasst am: Di, 15 Okt 2002 - 21:58  Antworten mit Zitat
Abenteurer
Abenteurer


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 416
Wohnort: Essen

Der ewig Gestrige hat folgendes geschrieben:
Und ich kann selbst fernab jeglicher satirischer Intention nicht an Menschen glauben, die heute noch ohne Androhung von Folter freiwillig Iron Maiden T-Shirts anziehen

*lol* Komisch, ich seh's genau andersrum: Ich verstehe Leute nicht, die sich heute noch über Maiden-Shirts ereifern können... *g*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mo
BeitragVerfasst am: Di, 15 Okt 2002 - 23:41  Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 25.08.2002
Beiträge: 303
Wohnort: Berlin

Tanan hat folgendes geschrieben:
*lol* Komisch, ich seh's genau andersrum: Ich verstehe Leute nicht, die sich heute noch über Maiden-Shirts ereifern können... *g*
Touché!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde (MEZ)

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
if-de :: Forum Foren-Übersicht  >  Dies & Das

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Kontakt: Administrator

Powered by phpBB and NoseBleed v1.05